Willkommen beim Kunstverein Ingelheim!

Unsere Öffnungszeiten während der Ausstellungen:

Fr 16-18 Uhr  /  Sa 10-13 Uhr  /  So 14-17 Uhr

ACHTung: heute (25.02.2024) wegen krankheit leider geschlossen!

Herzlichen Dank für Ihr Interesse am Kunstverein Ingelheim e.V. Der Kunstverein wurde 2014 gegründet und hat im kulturellen Leben von Ingelheim inzwischen einen festen Platz eingenommen. Er rundet das umfangreiche örtliche Kultur- und Kunstangebot ab und trägt zur regionalen und überregionalen Beliebtheit von Ingelheim bei.

Mitglied Werden?

Gerne können Sie Mitglied im Kunstverein Ingelheim e.V. werden und unsere Projekte unterstützen. Dazu senden Sie uns den ausgefüllten Mitgliedsantrag per Mail (info@kunstverein-ingelheim.de) oder per Post (Bahnhofstr. 48, 55218 Ingelheim) zu.

Aktuelles


Gabrielle Hattesen & Ingrid Heuser - Monologe / Dialoge

VERNISSAGE SA 24.02.2024 / 19 UHR

Ausstellungszeitraum: 24.02. bis 24.03.2024

Der Kunstverein Ingelheim freut sich zur Ausstellung „Monologe / Dialoge“ von Gabrielle Hattesen und Ingrid Heuser einzuladen. Die Vernissage findet am Samstag, den 24.02.2024 um 19 Uhr statt.

Ingrid Heuser wuchs in Wiesbaden auf und studierte in Mainz Kunst und Kunstgeschichte, Ethnologie und Philosophie. Nach dem Studium erhielt sie ein Stipendium der Nihon Universität in Tokio und lebte 18 Jahre in Japan, danach drei Jahre in Shanghai. Ihre Werke wurden in Indonesien, Japan, Kambodscha, Italien und Deutschland ausgestellt. Ingrid Heuser versteht die Gegenwart als „Ort“, von dem aus sie beobachten und Position beziehen kann. Und sie arbeitet mit Geschichte als „Raum“, in den sie Fragen stellen kann. Ihre Objekte, Zeichnungen und Installationen sind Zusammenballungen von Eindrücken und Material. Interessiert am Organischen, Sinnlichen verwendet sie Vorgefundenes, Verschlissenes – Relikte einer Lebensspur – das Material der arte povera. „Fundsachen“, so der Titel ihrer Arbeiten in dieser Ausstellung, sind verlorene oder vergessene Gegenstände, aber auch was unter Trümmern geborgen oder von Flüchtenden zurückgelassen wird (die Vernissage am 24. Februar ist auch der 2. Jahrestag des Ukraine-Krieges). Ingrid Heuser widmet diese Arbeiten ihrem ehemaligen Professor Hermann von Saalfeld, bei dem sie studierte und der sie geprägt hat.

Gabrielle Hattesen lebt und arbeitet wie Ingrid Heuser in Wiesbaden. Die Künstlerin beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit Texten und Textfragmenten, die sie in Bildobjekte aus leichten, transparenten Materialien überführt. Folien, Papiere, Stoffe, Plexiglas kommen dabei zum Einsatz. Inhalte und Aussagen der Texte stellt Gabrielle Hattesen in Beziehung zu Gegenwart und Vergangenheit sowie zu anderen Menschen, deren Äußerungen wiederum zu Teilen der künstlerischen Installationen werden. Zu dem Raumobjekt „TRELLIS“ beispielsweise inspirierte die Künstlerin der Song „Ask the angels“ von Patti Smith; darin arrangiert sie den Liedtext der 70er-Jahre-Ikone zu einem raumgreifenden „Engelsturz“ aus Papier. Worte, die wie eine nie versiegende Quelle in den Boden hinein zu fließen scheinen. Der Kunstverein Ingelheim zeigt außerdem Hattesens Objekte „My Babylon“ und die „Unruhe-Kissen“.

Der Kunstverein lädt alle Interessierten herzlich zur Vernissage ein. Der Eintritt ist wie gewohnt kostenfrei. Nach der Begrüßung und Einführung bleibt ausreichend Gelegenheit, die Werke eingehend zu betrachten und sich mit anderen Gästen zu unterhalten. Die Ausstellung im Kunstverein Ingelheim wird kuratiert von Judita Lampe, Mitarbeiterin im künstlerischen Beirat des Kunstverein Ingelheim.


Folgen Sie uns auf FACEBOOK ...

... und Instagram


Ausstellungen 2024


Mitglied Werden?


Gerne können Sie Mitglied im Kunstverein Ingelheim e.V. werden und das Projekt unterstützen.

Nichts Mehr verpassen?


Lassen Sie sich in den Informationsverteiler aufnehmen, um regelmäßig informiert zu werden.